Vorteile von Strümpfen nach der OP

Krampfadern müssen früher oder später operativ entfernt werden. Manche Patienten, oft Frauen, entscheiden sich eher früher für den Eingriff, auch aus ästhetischen Gründen. Andere warten lieber länger, bis sich durch die geschlängelten Venen ein offensichtlicher gesundheitlicher Nachteil ergibt. Unabhängig vom Operationsgrund ist die Nachversorgung. In der Nachbehandlung sind Kompressionsstrümpfe ein wichtiges Mittel. Wir zeigen Ihnen wieso!

Die Venenoperation

Die Venenoperation verläuft grob in vier Schritten, wobei nicht bei jeder OP zwingend jeder Schritt durchgeführt werden muss.

  • Perforantesligatur: Die Verbindungsvenen zwischen oberflächlichem und tiefem Venensystem werden durchtrennt, sofern diese beschädigt sind.
  • Krossektomie: Die Venenäste in der Leiste (oder Kniekehle) werden durchtrennt.
  • Stripping: Die erkrankten und zuvor „ausgeschalteten“ grossen Venenabschnitte werden entfernt. Dazu wird eine Sonde in die Vene eingeführt, an deren Ende befestigt und anschliessend zusammen mit der kranken Vene herausgezogen. Je nach Klinik wird eine andere Sonde verwendet. Eine Variante ist beispielsweise die Kryosonde, die auf -85° gekühlt werden kann, sodass sie am Ende der Vene „anfriert“.
  • Entfernen der Seitenäste: Kleinere Venen werden am Ende der Operation mit einem Häkchen entfernt. Manche Kliniken bieten auch eine Sklerosierung mit Schaum oder Hitze an. Werden Besenreiser separat behandelt, kommt oft die Schaumsklerosierung oder Behandlung mit Laser zur Anwendung.

Strümpfe für die Nachbehandlung

Nach der Operation folgt die Heilungsphase. In den ersten Tagen werden die Beine eingebunden, um Nachblutungen im Operationsbereich möglichst zu verhindern. Danach sollten für mehrere Wochen Kompressionsstrümpfe getragen werden. Leider haben die Strümpfe bei manchen Patienten zu Unrecht ein schlechtes Image, weshalb manche Kliniken damit werben, dass man nach ihren Operationen keine Strümpfe braucht. Das darf als schlechter Werbetrick angesehen werden, denn die Notwendigkeit von Strümpfen nach der Venenoperation ist gut untersucht und bestätigt. Wir zeigen Ihnen die Vorteile der Strümpfe während der Nachbehandlung auf.

Thromboseprophylaxe

Während 6 Wochen nach einer Operation neigt das Blut eher dazu zu gerinnen. Das macht durchaus Sinn, um Blutungen zu vermeiden. Gleichzeitig ist das Risiko eine Thrombose (Blutgerinnsel) zu bekommen erhöht. Strümpfe helfen Thrombosen vorzubeugen.

Schnelle Heilung

Die unvermeidbaren Blutergüsse nach der Venen-OP bereiten Schmerzen. Unbehandelt können sie sich ausserdem verhärten, abkappseln und entzünden. Strümpfe fördern den Abbau von Hämatomen und tragen so zu einer schnellen Heilung bei. Schmerzen werden gelindert.

Schöne Beine

Für ein perfektes Operationsergebnis ist auch die Nachbehandlung entscheidend. Wer nach der Operation Strümpfe trägt unterstützt den Heilungsprozess und damit ein gutes, ästhetisches Ergebnis.

Die richtigen Strümpfe finden

Fein, bequem und attraktiv – diese drei Attribute beschreiben moderne Kompressionsstrümpfe perfekt. Dünnes, elastisches Gestrick sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Ein feines Maschenbild und modische Farben gewährleisten eine attraktive Erscheinung.

Die Auswahl an Kompressionsstrümpfen ist gross. Es gibt für Damen und Herren die richtigen Strümpfe, die bequem sind und zum eigenen Stil passen. Das schweizweit grösste Sortiment lässt sich heute online finden und ganz bequem nach Hause bestellen.

Besuchen Sie kompressionsstruempfe.ch und lassen Sie sich beraten!

Die Krampfaderoperation und die Nachbehandlung

Ultraleichte Sportsocken für den Sommer

Der Sommer kommt und die Temperaturen steigen. Selbst wenn das Training auf den Abend verschoben wird, ist es draussen noch heiss. Damit Sie trotz Wärme nicht auf die unterstützende Wirkung von Sportkompressionssocken verzichten müssen, bieten viele Marken ultraleichte Versionen ihrer beliebtesten Sportsocken. Lassen Sie sich von den Ultralight Socken überzeugen.

CEP Ultralight run

CEP ultralight run socksDas CEP Sportsockensortiment umfasst gleich vier Lauf-/Multisport-Socken in Ultralight Qualität. Neben den Kniestrümpfen sind short cut und noshow Socks, sowie calf Sleeves in Ultralight Qualität erhältlich. Das CEP Ultralight Gestrick ist am ganzen Bein und auf der Fussoberseite besonders fein und atmungsaktiv. Spezialfasern mit hydrophoben Eigenschaften sorgen für ein trockenes, kühles Hautgefühl. Lediglich die Fusssohle und der Bereich der Achillessehne sind leicht gepolstert um Druckstellen durch die Turnschuhe zu vermeiden.

Full Socks racing ultra light

Full Sock ultralight CompressportDie Compressport Laufsocken überraschen mit einem neuen ultralight Konzept. Das fast transparente Gestrick an der Wade ist von schmalen Streifen aus etwas festerem Gestrick durchzogen. Diese festeren Zonen sorgen für eine muskelstabilisierende Wirkung, während die Luft dazwischen gut zirkulieren kann. So werden Stabilität und ein frisches Tragegefühl optimal vereint. Dank dieser innovativen Technik ist es Compressport gelungen einen atmungsaktiven, erfrischenden Sportsocken aus nur 22g Material herzustellen.

Pro Racing Socks Ultralight

PRS Ultralight CompressportDie Pro Racing Socks (PRS) Ultralight wurden auf Anregung von Pro Tour Radfahrer Joaquim Rodriguez entwickelt. Sie wiegen nur 12 Gramm und bieten dennoch optimale Unterstützung für den Fuss. Das ArchStim Gestrick stabilisiert das Fussgewölbe, während verschiedene Zonen mit 3D Dots den Fuss vor Druckstellen schützen. Blasenbildung wird durch den sicheren Halt ebenfalls vorgebeugt. Die mid-cut Socken sind in einer Variante für Läufer (Pro Racing Socks Ultralight Run) und einer für Radfahrer (PRS ultralight bike) erhältlich.

CEP Outdoor Light Merino Socks

CEP Outdoor Light MerinoUltraleichte Wandersocken – geht das überhaupt? Was auf den ersten Blick nicht zusammenpassen mag, hat CEP grandios umgesetzt. Die Outdoor Wandersocken bieten mit Protektoren an Fussohle, Zehen und Knöchel besten Schutz vor Druckstellen. Das Gestrick am Bein ist relativ dünn gehalten. Durch die Kombination von Merinowolle und Funktionsfasern wird die Temperaturregulierung der Haut im sommerlich milden Bergklima begünstigt.

Entdecken Sie das schweizweit grösste Kompressionssportsocken-Sortiment bei kompressionsstruempfe.ch.

Mit Reisestrümpfen sicher unterwegs

Die Sommerferien stehen kurz bevor. Sind Sie schon ausgerüstet für Ihre Reise? Während Sonnencreme, Badeanzug und Strohhut ganz selbstverständlich auf jeder Packliste stehen, gehen Reisestrümpfe oft vergessen. Dabei sind es genau die Reisestrümpfe, die einen guten Start in die Ferien ermöglichen. Erfahren Sie, weshalb Strümpfe auf langen Reisen wichtig sind und mit welchen Modellen Sie besonders komfortabel unterwegs sind.

Besser ankommen mit Strümpfen

Wussten Sie, dass das Thromboserisiko auf Reisen erhöht ist? Und das gilt nicht nur für Flugreisen, sondern auch für Reisen im Auto, Car oder Zug. Je länger man unterwegs ist, desto mehr steigt das Risiko für eine Thrombose. Stundenlanges Sitzen mit angewinkelten Beinen auf einem engen Platz, verminderte Flüssigkeitsaufnahme und die trockene Luft verändern die Blutzusammensetzung und behindern den Blutfluss.

Man kann davon ausgehen, dass 1-4,5% (je nach Studie) der Reisenden eine Thrombose erleiden. Das mag auf den ersten Blick als wenig erscheinen. Wenn man bedenkt, dass die Thrombose selbst in Ländern mit guter medizinischer Versorgung wie der Schweiz zu einer tödlichen Lungenembolie führen kann, ist das Grund genug vorzusorgen. Reisestrümpfe unterstützen die venöse Durchblutung und helfen so Thrombosen vorzubeugen. So starten Sie Ihre Ferien mit gesunden Beinen am Strand und nicht mit Thrombose in einem Krankenhaus.

Bequeme Reisestrümpfe

Grundsätzlich können alle medizinischen Kompressionsstrümpfe, sowie alle Stützstrümpfe von medizinischen Herstellern (z.B. Sigvaris, Venosan, Viva, Legline) zur Thromboseprophylaxe auf Reisen getragen werden. Verschiedene Hersteller haben ausserdem spezielle Reisestrümpfe entwickelt. Wir stellen Ihnen die besten Modelle vor.

Sigvaris Traveno

Die Traveno Reisestrümpfe unterstützen die Beine mit einer leichten Kompression. Das blickdichte Gestrick mit feiner Rippstruktur passt zum Freizeit- und Businessoutfit ohne aufzufallen. Damit Ihre Füsse auf langen Reisen stets frisch bleiben, sind die Traveno aus Meryl Skinlife Fasern gefertigt. Das Polyamid Hohlgarn ist mit einer kleinen Menge Silber ausgestattet. Silber hemmt das Bakterienwachstum auf der Haut und verhindert unangenehme Gerüche. Ausserdem ist die Faser angenehm weich und bietet einen angenehmen Tragekomfort.

Support Socks Cotton

Verlassen Sie sich unterwegs auf den Komfort von natürlicher Baumwolle. Die Support Socks Cotton sind aus einem umwundenen Garn gefertigt, das zu 20% aus Baumwolle besteht. Da das Garn in einem letzten Schritt mit der natürlichen Faser umwickelt wird, kommt fast auschliesslich Baumwolle mit der Haut in Kontakt. Geniessen Sie kuschelige Weichheit.

Jetlegs Travel Socks

Günstig und praktisch, das sind die Jetlegs Travel Socks. Sie sind in nur zwei Grössen verfügbar und deshalb schnell gewählt. Geliefert wird jedes Paar Socken in einer praktischen Reisebox. Dank schnelltrocknendem Material, können die Travel Socks auch im Hotelzimmer von Hand gewaschen werden und sind schnell wieder bereit für den nächsten Flug.

Reisesocken und Reisestrümpfe

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise mit gesunden Beinen.

Sigvaris Kompressionsstrümpfe

Wenn es um Kompressionsstrümpfe geht, denkt man als erstes an Sigvaris. Der Weltmarktführer bietet eine grosse Auswahl an Strümpfen für jeden Geschmack und jede Indikation. Wer schon einmal Kompressionsstrümpfe gekauft oder erhalten hat, wurde mit grosser Wahrscheinlichkeit mit einem Sigvaris Produkt versorgt.

Sigvaris – eine ErfolgsgeschichteKompressionsstrümpfe von Sigvaris

Gegründet wurde die Firma Sigvaris im Jahre 1864 damals noch unter dem Namen Ganzoni und Barthels. Während den ersten Jahrzehnten wurden vorwiegend Modeprodukte aus elastischen Fasern hergestellt, bis im Jahre 1926 das Produktsortiment erweitert und auch rundgestrickte Gummistrümpfe produziert werden. 1961 bei einem Ärztekongress erfolgt die Präsentation des erste medizinische Kompressionsstrumpf unter dem Markennamen Sigvaris. Von da an war der Siegeszug der Sigvaris Strümpfe nicht mehr aufzuhalten. Ein Grossteil der in der Schweiz hergestellten Strümpfe sind Exportware. Schliesslich hilft ein weltweites Netz von Produktionsstandorten die grosse Nachfrage abzudecken. Heute sind Sigvaris Kompressionsstrümpfe in rund 70 Ländern der Welt erhältlich und noch immer befindet sich der Betrieb in Familienbesitz.

Swiss made

Kompressionsstrümpfe Swiss madeEin Grund, weshalb so viele Schweizerinnen und Schweizer auf Sigvaris vertrauen ist sicher die hohe Qualität. Seit jeher werden die Strümpfe in der Schweiz hergestellt und entsprechen höchsten Standards. Die Materialqualität ist ausgezeichnet, die medizinische Wirksamkeit RAL-zertifiziert und die Verarbeitung bis ins letzte Detail mit viel Sorgfalt durchgeführt.

Drei Bereiche für gesunde Beine

Sigvaris Kompressionsstrümpfe Sortiment

Sigvaris bietet Strümpfe aus drei verschiedenen Bereichen an. Das Medical Sortiment umfasst alles was es für eine wirksame Therapie von Venenleiden braucht. Das Well Being Angebot beinhaltet Stütz- und Reisestrümpfe, die helfen venöse Beschwerden vorzubeugen und dabei gut auszusehen. Mit den Sigvaris Sports Socken und Hosen wird die durchblutungssteigernde Wirkung der Kompression auch für Athleten nutzbar.

Die Strümpfe im Überblick

Lernen Sie die medizinischen Kompressionsstrümpfe von Sigvaris kurz kennen und lassen Sie sich von der vielfältigen Auswahl überzeugen.

Sigvaris Magic – die Eleganten

Der Magic vereint medizinisch wirksame Kompression der Klasse 1 oder 2 mit ästhetischer Optik. Feinmaschiges Gestrick schmeichelt dem Bein und liegt angenehm auf der Haut. Die Schenkelstrümpfe sind mit neuartigen Hafträndern erhältlich, die besten Halt bieten, ohne unter der Kleidung aufzutragen. Für alle die gerne Röcke tragen, gibt es die Magic in regelmässig wechselnden Modefarben.

Sigvaris Cotton – die Natürlichen

Der Baumwollstrumpf der in den Klassen 1-3 erhältlich ist wird von Damen und Herren gleichermassen geschätzt. Obwohl es viele hochwertige Kunstfasern gibt, setzen viele Personen immer noch gerne auf das natürliche Material mit guten temperaturregulierenden Eigenschaften. Das stabile Gestrick gewährleistet eine optimale Passform.

Sigvaris Comfort – die Bequemen

Das glatte Gestrick der Sigvaris Comfort gleitet gut auf der Haut, was einfaches An- und Ausziehen gewährleistet. Einmal am Bein schmiegt sich der Strumpf angenehm an und bietet den ganzen Tag einen guten Tragekomfort. Es kann aus fünf verschiedenen Farben und zwei Kompressionsklassen gewählt werden.

Sigvaris Top Fine – die Weichen

Unvergleichlich weiches, sanftes Material zeichnet den Top Fine Kompressionsstrumpf aus. Es bietet einen angenehmen Tragekomfort, auch bei empfindlicher Haut. Deshalb eignet sich dieser Sigvaris Strumpf für die Langzeitanwendung und ist der ideale Begleiter im Alltag.

Sigvaris James – die Maskulinen

Dunkle Farben, festes Gestrick und eine dezente Rippstruktur lassen den James auf den ersten Blick als Herrenstrumpf erkennen. Weitere Vorteile wie ein grosses Fussteil mit anatomischer Form oder eine Zinkausrüstung gegen unangenehme Gerüche lassen keine Wünsche mehr offen. Erhältlich in der Kompressionsklasse 2 als Kniestrumpf.

Sigvaris Traditional – die Therapieintensiven

Der Traditional ist ganz klassisch mit Naturgummi gefertigt. Das veredelte Material weist ausgezeichnete Elastizität bei hoher Rückstellkraft auf. Es bietet den ganzen Tag eine gleichbleibende Wirksamkeit und ist bei schweren venösen Indikationen wie chronischer venöser Insuffizienz (CVI), nach abgeheiltem offenem Bein, oder aber bei gut kontrollierbaren lymphatischen Schwellungen geeignet.

Sigvaris Ulcer X – bei offenem Bein

Das Kombinationsset aus einem Sigvaris Traditional Überstrumpf und zwei weissen Unterstrümpfen bietet hohe Kompression, die einfach in der Anwendung ist. Durch die Verteilung des Drucks auf zwei Strümpfe ist das Anziehen besonders einfach und schmerzfrei auch über Wundauflagen möglich. Die ideale Therapie bei Ulcus cruris venosum (offenem Bein).

Schauen Sie sich die Sigvaris Kompressionsstrümpfe im Shop an!

Sigvaris Magic

Sigvaris Magic Kompressionsstrümpfe in den Magic Colours 2016!

Das Lymphödem

Es gibt verschieden Indikationen für Kompressionsstrümpfe. Eine davon ist das Lymphödem. Erfahren Sie wie das Lymphsystem funktioniert, wie es zu einem Lymphödem kommen kann und wie die Therapie aussieht.

Das Lymphsystem

Wasser ist überall im Körper anzutreffen, in den Zellen, in den Gefässen und im Zwischenzellraum (Interstitium). Um die Funktion des Lymphsystems zu verstehen muss man die Reise des Wassers in den Blutgefässen beginnen. Das Blut besteht ca. zur Hälfte aus Wasser. Darin sind Nährstoffe gelöst und die Blutkörperchen „schwimmen“ darin. In den feinsten Blutgefässen (Kapillaren) tritt die Flüssigkeit in den Zwischenzellraum des Gewebes aus. Die Flüssigkeit wird jetzt interstitielle Flüssigkeit genannt. Sie transportiert Nährstoffe zu den Zellen und nimmt Abbauprodukte mit. Ca.90% der interstitiellen Flüssigkeit werden von den Venenkapillaren wieder aufgenommen.

Lymphbildung

Die verbleibende Flüssigkeit enthält Moleküle die zu gross sind, um von den Blutgefässen absorbiert zu werden. Hier kommen die Lymphkapillaren ins Spiel. Sie haben an ihren Enden genügend grosse Öffnungen, um die Flüssigkeit mit den darin gelösten Proteinen, Lipiden und Zelltrümmern aufzunehmen. Dieser Vorgang wird Lymphbildung genannt.

Filterung und Rückführung

Einmal in den Lymphgefässen wird die Flüssigkeit Lymphe genannt. Sie wird von den feinsten Lymphkapillargefässen in immer grösser werdende Lymphsammelstämme geleitet, die sich schliesslich vereinen und in den Venenwinkel münden. Hier wird die Lymphe in den Blutkreislauf zurückgeleitet. Auf ihrem Weg durch das Lymphsystem wurde die Lymphe mindestens einmal durch einen Lymphknoten geleitet, der Krankheitserreger und andere Fremdstoffe „herausgefiltert“ hat.

Verminderte Transportkapazität

Ist die Transportkapazität des Lymphsystems herabgesetzt, kann nicht mehr genügend Wasser aus dem Zwischenzellraum abtransportiert werden. Das Gewebe schwillt an, ein Lymphödem hat sich ausgebildet. Die verminderte Transportkapazität kann verschiedene Ursachen haben.

Primäres Lymphödem

Das Lymphsystem eines Menschen entwickelt sich noch vor seiner Geburt. Hier kann es zu Fehlern kommen. So ist es möglich, dass zu wenig Gefäss ausgebildet werden. Sie können aber auch einen zu kleinen oder zu grossen Durchmesser aufweisen, was den Flüssigkeitstransport erschwert. Das Lymphödem kann sich bereits im Babyalter manifestieren, in dem meisten Fällen wird es aber erst in der Pubertät sichtbar.

Sekundäres Lymphödem

Bei einem Unfall oder bei einer Operation wird Gewebe verletzt und auch die darin eingebetteten Lymphgefässe durchtrennt. Manchmal müssen Lymphknoten auch entfernt werden, z.B. wenn sich darin Ableger von Tumoren finden. Auch Infektionen können das Lymphsystem schädigen. Ein Lymphödem das in Folge einer Verletzung oder Erkrankung auftritt, wird sekundäres Lymphödem genannt.

KPE – die umfassende Therapie

Das Lymphödem beeinträchtigt Patienten mehrfach. Grosse Schwellungen werden als optisch störend empfunden, verursachen Spannungsschmerzen und erhöhen das Infektionsrisiko. Unbehandelt kommt es zu Gewebeneubildungen und Verhärtungen. Gut gibt es die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie reduziert Schwellungen, lindert Spannungsschmerzen und beugt Gewebeverhärtungen vor. Die KPE umfasst vier Säulen, die kombiniert angewendet werden.

  1. Lymphdrainage: Die manuelle Lymphdrainage oder apparative Lymphdrainage entstaut die geschwollene Extremität. Mit Lymphdrainagegeräten für die private Anwendung erhalten Patienten die Kontrolle über Ihre Beschwerden und können die Entstauung jederzeit selbständig durchführen. Geeignet ist z.B. das VASOprime wave 4.
  2. Kompressionsstrümpfe: Kompressionsstrümpfe halten die Schwellung zwischen den einzelnen Lymphdrainagen zurück. Es muss ein fester Strumpf mit hoher Stiffness gewählt werden, der eine anhaltende Rückstellkraft hat. Geeignete Qualitäten sind unter anderem, Venosan 7002, mediven forte, Sigvaris Traditional und Juzo Dynamic.
  3. Entstauungsübungen: Regelmässige Gymnastik hilft die Schwellungen zu reduzieren und erhöht die Wirksamkeit der Kompressionsstrümpfe.
  4. Hautpflege: Die verschlechterte Versorgungssituation verlangt nach einer zuverlässigen Hautpflege mit schonenden Produkten.

VASOprime wave 4 AIK-Gerät